Alle Foren
Allgemeine Foren
Software
Partitionierung - nicht verschiebbare Dateien
Neues Thema      Zum Thema antworten
Autor Partitionierung - nicht verschiebbare Dateien
SebWagner
(Administrator)
Treiber-Gott

7035 Beiträge
Erstellt am: 31.07.2012 um 01:26 Uhr Antwort mit Zitat
Für die Feuerwehr haben wir ein neues Notebook bekommen. Installiert ist Win 7 SP1, alle aktuellen Updates sind drauf. Nun möchte ich die Platte natürlich partitionieren. Nur möchte er für C:\ eine ungewöhnlich große Partition anlegen. Grund bzw. Meldung: Das Volume kann nur soweit verkleinert werden, bis nicht verschiebbare Daeien erreicht werden.

Erstens kann und möchte ich nicht sinnlos Speicherplatz vergeuden und zweitens ist es wohl ein Zufall, wohin bei dem vorinstallierten OS derartige Dateien gelangen. Was kann ich tun?


PS.: Was man nicht im Kopf hat, hat man im Computer!

Unsere Feuerwehr im Laufe der Zeiten<<< >>>Unsere neue Seite der Feuerwehr

Autor Partitionierung - nicht verschiebbare Dateien
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13777 Beiträge
Erstellt am: 31.07.2012 um 09:37 Uhr Antwort mit Zitat

Ich gehe davon aus, dass diese Partitionierung unter dem laufenden Windows stattfinden sollte?

Zum einen solltest du erstmal ordentlich Defragmentieren. Das geht am besten mit Perfect Disk (die Testversion reicht da schon). Grund für diese "Misere" sind (nicht verschiebbare) fragmentierte Daten am Ende der Partition. Daher kann die Größe entsprechend variieren.

Noch besser wäre es, man partitioniert schon vor der eigentlichen Windows Installation. Seit Windows XP läuft das ja schon sehr praktisch während des eigentlichen Setups.


Zuletzt bearbeitet von der echte joker am 31.07.2012 um 13:13 Uhr.

Autor Partitionierung - nicht verschiebbare Dateien
JKFlip11
Meister

2022 Beiträge
Erstellt am: 31.07.2012 um 12:36 Uhr Antwort mit Zitat
Partionieren von c: macht immer vor der OS Installation, nachher ist nur ne Verkleinerung oder Vergrößerung möglich und die ist bei Windows immer mit nem nicht geringen Risiko behaftet!!!

1. Defragmentiert man definitiv die Platte!

2. Nimmt man GPARTED:
http://www.gerold-dreyer.de/Homepage/Anleitungen/Gebrauchsanleitungen%20zu%20Programmen/Partitionierung/Partitionierung%20mit%20GParted.htm

Erheblich sicherer als das unter Windows zu machen!

Autor Partitionierung - nicht verschiebbare Dateien
SebWagner
(Administrator)
Treiber-Gott

7035 Beiträge
Erstellt am: 03.08.2012 um 01:30 Uhr Antwort mit Zitat
Zuerst mal Dank an euch beide.

Natürlich wäre eine Partitionierung vor der Installation des OS besser. Dann hätte ich auch keine Probleme gehabt. Aber das Notebook ist neu und gehört der Gemeinde und soll bei der Feuerwehr stationiert werden. Da sind natürlich einige Dinge von Haus aus installiert. Ich bin mir auch des Risikos bewußt, die unter laufendem Windows auftreten können. Schließlich habe ich bereits genügend Rechner eingerichtet.

Defragmentierung hatte ich bereits vorher erledigt. Perfect Disk war da auch mein Programm.

GParted kenne ich ebenfalls. Habe ich auf Anraten von JFK auch genutzt. Bei mir daheim lief das mit Paragon Partition Manager trotz der in verschiedenen Artikel angesprochenen Kritiken (weil mal bei CHIP kostenlos erhältlich). Ergebnis nach ca. 2 Stunden: Beim Neustart kam eine Fehlermeldung, daß Win7 auf ein Gerät nicht zugreifen könne. Auch die Recoverysicherung half da nicht. Mir blieb nur, die anderen vier DVDs zu nutzen, um das System auf den Auslieferungszustand zurück zu versetzen. Leider wurde die vorher eingerichtete Partitionierung damit gelöscht. Mindestens vier Stunden Arbeit umsonst...

Mittlerweile habe ich mich gekümmert und bin zu einem besseren, wenn auch nicht befriedigendem Ergebnis gekommen.

Also nochmal Dank an euch.


PS.: Was man nicht im Kopf hat, hat man im Computer!

Unsere Feuerwehr im Laufe der Zeiten<<< >>>Unsere neue Seite der Feuerwehr

Autor Partitionierung - nicht verschiebbare Dateien
buzz243
Meister

1781 Beiträge
Erstellt am: 09.08.2012 um 14:00 Uhr Antwort mit Zitat
mit trueimage eine single-backup der ganzen platte durchfuehren,
mit gparted/testdisc etc. platte "loeschen" und von rescue media booten.
wenn das image zurueckgespielt wird, landen die daten "am anfang".
ausserdem kann beim recovern festgelegt werden, welche groesse die c partition haben kann..

Video games dont cause violence! LAG DOES!!!

Neues Thema      Zum Thema antworten


© 2012 treiber.de