Alle Foren
Gerätegruppen-Foren
Monitore
Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
Neues Thema      Thema geschlossen
Gehe zu Seite: 1 2 3 Weiter >>
Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
Lernwillig
Gast
8 Beiträge
Erstellt am: 14.01.2010 um 22:54 Uhr
Ein TFT-Monitor ASUS VK246H ist über DVI an eine Grafikkarte MSI FX5600-VTDR128 angeschlossen.
Diese Grafikkarte kann laut Handbuch 1920x1200 bei 32bit mit 75 Hz darstellen.
Ein Modus 1920x1080 ist nicht aufgeführt, war wohl 2003 beim Erscheinen der Grafikkarte auch noch kein Thema.

Unter Windows XP SP2 wird im Gerätemanager für den Monitor angezeigt:
Plug und Play Monitor
Treiberanbieter: Microsoft
Treiberdatum: 06.06.2001
Treiberversion: 5.1.2001.0

Die Grafikkarte MSI FX5600-VTDR128 wird mit dem - meines Wissens neuesten - Treiber von der Nvidia Webpage betrieben:
Treiberanbieter: NVIDIA
Treiberdatum: 22.10.2006
Treiberversion: 6.14.10.9371

Sowohl unter EIGENSCHAFTEN VON ANZEIGE -> EINSTELLUNGEN als auch unter dem NVIDIA CONTROL PANEL ist als höchste Auflösung nur 1600x1200 anwählbar, und dies auch erst , seitdem unter MONITOR in den EIGENSCHAFTEN der Haken weggenommen wurde beim Feld "Modi ausblenden, die vom Monitor nicht angezeigt werden". Ist der Haken gesetzt, ist bei 1440x900 Schluss.

Ein anderer PC mit einer bedeutend einfacheren Grafikkarte (Radeon 700) aber exakt den selben Angaben zum Plug und Play Treiber, nämlich:
Plug und Play Monitor
Treiberanbieter: Microsoft
Treiberdatum: 06.06.2001
Treiberversion: 5.1.2001.0
kann mit diesem Monitor über DVI problemlos die 1920x1200 darstellen.

Beim Anschluss des ASUS VK246H über VGA (statt DVI) an die MSI FX5600-VTDR128 ist 1920x 1080 als höchste Auflösung unter EIGENSCHAFTEN VON ANZEIGE angeboten. Nehme ich den Haken bei ""Modi ausblenden, die vom Monitor nicht angezeigt werden" weg, werden sogar wie im Handbuch der Grafikkarte angegeben 2050x1536 zur Auswahl angeboten.

Soweit die Informationen.

Ich möchte keine neue Grafikkarte
Ich möchte die beste Anschlussart verwenden können, nämlich DVI

Es würde mich freuen, wenn auf diesem Forum (wo ich zum ersten Mal bin) lernen kann, wie ich die 1920 x 1080 auch unter Anschluß über DVI bei Verwendung der MSI FX5600-VTDR128 einstellen kann.


AUSDX

Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
SebWagner
(Administrator)
Treiber-Gott

7035 Beiträge
Erstellt am: 15.01.2010 um 00:15 Uhr
Laut Datenblatt kann dein Monitor nur maximal 1920 x 1080. Das liegt also nicht an deiner Graphikkarte. Eventuell hilft die Option der benutzerdefinierten Auflösungen.

Außerdem hast du mit dem Monitor eine CD mit Utilities erhalten. Schaue mal nach; die könnten ebenfalls helfen, den Standardmodus zu verändern.

Zuletzt bearbeitet von SebWagner am 15.01.2010 um 00:18 Uhr.


PS.: Was man nicht im Kopf hat, hat man im Computer!

Unsere Feuerwehr im Laufe der Zeiten<<< >>>Unsere neue Seite der Feuerwehr

Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
buzz243
Meister

1816 Beiträge
Erstellt am: 15.01.2010 um 00:58 Uhr
treiber is ein bissl alt (deutsche version) die englische webseite bietet deutlich neueren an..

http://www.nvidia.com/object/winxp_175.19_whql.html

alten deinstallieren,
im abgesicherten modus die treiber reste mit dem driver cleaner entfernen,

http://www.chip.de/downloads/Driver-Cleaner-PE_13009243.html

neustart und den neuen 175er installieren,
directx neu drauf

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&Fam ilyID=2da43d38-db71-4c1b-bc6a-9b6652cd92a3

dann den treiber fuern moni installieren (falls schon frueher installiert wurde, runter und nach neuinstallation von GK treiber und Dx wieder neu drauf.)
dann sollte das funzen...

Video games dont cause violence! LAG DOES!!!

Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
Lernwillig
Gast
8 Beiträge
Erstellt am: 15.01.2010 um 12:59 Uhr
Zunächst einmal herzlichen Dank für die schnelle Reaktion (bin wie gesagt zum ersten Mal hier) und daher angenehm überrascht.

DIe CD zum ASUS VK246H enthält KEINEN Treiber, sondern nur zwei Dateien:
1) einen eigenen Screensaver + 2) die Software für die im Bildschirm eingebaute Webcam.
Soviel wie ich hier auf dem Forum bisher gelesen habe, sollen für TFT-Monitore auch keine Treiber nötig sein, da über Plug und Play und Data Display Channel Betriebssystem und Monitor ihre Auflösungsmöglichkeiten mitteilen.
Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Ich bin wie gesagt kein Experte, es verwundert mich aber, dass unter VGA alle Modi, die die GeForce FX5600 Karte im Jahre 2003 laut Handbuch beherschen soll auch mit dem momentanen NVidia Treiber zur Auswahl stehen, aber eben nicht bei Anschluss unter DVI.
So dass ich mir von dem erwähnten aktuelleren Treiber NVidia 175.19 eigentlich keine große Hoffnung mache, zumal ich nur analog über Modem ins Internet komme und damit bei jedem Treiber-Download riesige Probleme habe.
Außerdem steht unter der angebenen Adresse http://www.nvidia.com/object/winxp_175.19_whql.html, dass dieser Treiber für englische XP-Versionen sei, mit dem Hinweis, dass Leute mit andersprachigem Betriebssystem "Users without US English operating systems can select their language and download the International driver
here".
Folgt man diesem Link und gibt als Produkttyp FX5 Serie + Sprache DEUTSCH ein, dann erhält man:
Version: 175.16 WHQL
Freigabedatum: 2008.05.16
Betriebssystem: Windows XP
Sprache: Deutsch
Dateigröße: 74.8 MB

Schaut man sich jedoch die von diesem Treiber unterstützten Grafikkarten an, erfährt man:
Unterstützung für GeForce 6/7/8/9 Grafikprozessoren inklusive folgender neuer Grafikprozessoren:
GeForce 9800 GX2
GeForce 9800 GTX
GeForce 9600 GT
GeForce 9600 GSO
GeForce 8300
GeForce 8200/ nForce 730a
GeForce 8100/ nForce 720a

ALSO NICHTS MEHR VON GEFORCE 5, sondern erst ab 6.

Dies war der Grund warum ich - mit größten Mühen - den Nvidia-Treiber 93.17 runtergeladen habe, weil für den explizit meine FX5600 angegeben ist.

So bin ich mir im unklaren, was passiert, wenn man den englischen Treiber einsetzt.


Vielleicht kann mir einer erklären, an welcher Stelle das Problem liegt, dass unter VGA die Auflösung 1920 x 1020 kein Problem ist, aber unter DVI-Anschluss diese Werte nicht angeboten werden.

Ich bin sehr lernwillig. Danke




AUSDX

Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13799 Beiträge
Erstellt am: 15.01.2010 um 14:10 Uhr

Der 175.16 unterstützt deine FX 5600 auf jeden Fall! Die Angaben auf der nVidia Seite sind unvollständig, in der INF (dient der Erkennung) ist jede FX aufgeführt.

Mit Modem kann ein 75 MB Download natürlich zur Qual werden. Solltest den aber trotzdem laden! Bin ziemlich sicher das es dann klappt!

Und ja, Treiber für den Monitor benötigt man schon lange nicht mehr. Gerade auch DVI ist eigentlich ziemlich "Narrensicher". Schau aber nochmal was das genau für ein DVI Anschluss und Kabel ist. Da gibts mehrere Standards.
http://de.wikipedia.org/wiki/DVI



Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
Wolfsblut
Experte

2757 Beiträge
Erstellt am: 15.01.2010 um 20:06 Uhr
Vorausgesetzt Dein Monitor unterstützt die Wiederholrate von 85Hz Beziehungweise 75Hz.

Versuch mal die Wiederholrate auf 60Hz einzustellen und dann die gewünschte
Auflösung von 1920x1080.


Zuletzt bearbeitet von Wolfsblut am 15.01.2010 um 20:09 Uhr.

+++++ Vista runter - XP drauf, dann kommt der Spass erst richtig auf +++++
++ Wer vorher schaut welch Treiber XP braucht, der ist hinterher gut drauf ++
++++++++++++ Effektiver wäre Windows 7 als Windows XP ++++++++++++

Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
freak-chris
Meister

1608 Beiträge
Erstellt am: 15.01.2010 um 21:48 Uhr
Du müsstest auch irgendwo in der Nvidia-Systemsteuerung benutzerdefinierte Auflösungen einstellen können. Mach das mal. Vll. funzt es.




Immer das beste hoffen (nämlich das der PC läuft), das schlechte kommt von alleine (nämlich der Absturz).

PS: Rechtschreibfehler sind kostenlos von mir zur Verfügung gestellt worden, Finder dürfen sie behalten.



Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
buzz243
Meister

1816 Beiträge
Erstellt am: 15.01.2010 um 23:17 Uhr
der 175.19 funzt auch bei dir, nur waere dann das nvidia -panel in englisch. da die nicht-englisch sprachigen treiber immer hinterher hinken was die aktuallitaet betrifft, benutze ich nur noch die englischen.
zwischen den 17x.er und den "unter" 100er forceware sind grosse unterschiede was performance/funktionalitaet betrifft, da wuerde ich immer den neusten testen. dvi kabel kann eventuell auch ein prob sein, am besten mal mit dem eines freundes tauschen der solche aufloesungen nutzt und sehen obs geht.
solltest du die aufloesung selbst einstellen (nvidia-panel) stell sicher, das die bildwiederholrate nicht 60Hz ueberschreitet (ausser es ist keine lcd-moni, was ich bezweifle)

Video games dont cause violence! LAG DOES!!!

Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
Lernwillig
Gast
8 Beiträge
Erstellt am: 17.01.2010 um 22:33 Uhr
Zunächst einmal einen Dank an alle Antwortenden.

Das Runterladen von Treibern per analogem Modem ist immer etwas langwieriger, daher melde ich mich erst heute.

Die Empfehlung von buzz243 habe ich ausgeführt. Der Treiber Nvidia175.19 englische Version liefert wie die deutsche Version aus der internationalen Nvidia175.16 zunächst nur als maximale Auflösung 1600x900. Erst wenn man wieder "allow modes not exposed by the display" zuläßt (Bill Gates wird hoffentlich wissen warum ich dass bei einem 1920x1080 Monitor zugestehen muss), bietet der Treiber alle Auflösungen, die die FX5600 schon im Jahre 2003 beherrschen sollte:
1600 x 1200, !920 x 1200 und 2048 x 1536
außerdem bietet dieser Treiber noch 1600 x 900, 1920 x 1440
ABER LEIDER KEIN 1920 x 1080, die heuzutage für 16:9 Monitore vorherrschende Auflösung wie auch bei meinem ASUS VK246H.
Die einzige Auflösung, die auch dem 16:9 Format entspricht ist 1600 x 900, doch dafür hätte ich mir keinen neuen Monitor kaufen müssen, denn da kann mein alter 21" Samsung 213 T in der Verikalen mehr Platz bieten mit seinen 1600 x 1200.

freak Chris schreibt leider nur sehr nebulös " da müsste es auch irgendwo in der Nvidia SyYstemsteuerung sich eine benutzerdefinierte Auflösung einstellen".
Aber genau dafür bräuchte ich jemanden, der damit auch schon selber gearbeitet hat und aus eigener Erfahrung genau berichten, welche Werte wo eingetragen werden müssen. Das ist nämlich nicht mehr selbsterklärend.

Geht man zu MANAGE CUSTOM RELATIONS kommt zwar zunächst ein einfaches Eingabefeld für
horizontal desktop pixels und Vertical desktop lines.
Doch wenn ich dort 1920 x 1080 eingebe und die Were für GDI Refresh Rate und Bits per Pixel auf den vorgegebenen Werten stehen lasse (weil ich davon keine Ahnung habe) und auf TEST drücke, bekomme die lapidare Antwort: CUSTOM MODE FAILED

Da bin ich mit meinem Latein zu Ende und bräuchte ganz konkrete Anweisungen, was man vielleich im zusätzlichen ADVANCED-Mode eintragen müsste.
Der Bildschirm sieht dann folgermaßen aus:
Custom Resolutions
You can create new display modes to connect to devices which may not use a standard
Windows resolution. Use the page below to create a new resolution or display timing that Test
Windows can use with your display. Cancel
Custom display mode values
Horizontal desktop pixels: 1920 Vertical desktop lines: 1080
GDI Refresh rate: 60 Bits per pixel: 32
Interlaced << Basic

Back-end parameters
Timing standard: Manual

Horizontal front porch: 64 Vertical front porch: 1
Active horizontal pixels: 1600 Active vertical lines: 1200
Horizontal total: 2160 Vertical total: 1250

Horizontal sync width: 192 Vertical sync width: 3
Horizontal sync polarity: + Vertical sync polarity: +
Horizontal scan rate: 75.00 Pixel clock: 162.0000

Advanced Refresh Rate Parameters
Desired refresh rate: 60.000 Upper Limit: 60.499
Lower Limit: 59.500
Actual refresh rate: 60.00

Front-end parameters
Active horizontal pixels: 1920 Active vertical lines: 1080

Da ich nicht so schnell aufgebe, habe ich diese Prozesse mehrfach durchgespielt und -WELCH EIN WUNDER - (genauso wie auch bei dem deutschen Nvidia175.16 Treiber, erweitert sich irgendwann die Auflösungsliste um das Wertepaar 1920 x 1080. Warum, wann, wieso??? Ich weiß es nicht.

ABER ZU GLAUBEN, DER FRUST SEI ZU ENDE, DIE LÖSUNG -wenn auch durch Zufall- GEFUNDEN.

FEHLANZEIGE.

Stelle ich nun hoffnungsvoll 1920 x 1080 ein (statt meiner 1600 x 900), dann wird das Bild des Desktop plötzlich ziemlich genau 9cm breiter als der Bildschirm. Plötzlich muss man den Desktop nach rechts scrollen, wenn man an die ganz rechts stehenden Icons will oder bei Word sind jetzt die Icons für Minmieren, VollBild und Schließen 9cm außerhalb des Sichtfensters.
Kurzum: SO IST DIE EINSTELLUNG 1920 x1080 , wo immer sie plötzlich hergekommen ist, auch nicht brauchbar.

Die Hoffnung im NVidia Control panel etwa im Menüpunkt CHANGE FLAT PANEL SCALING die Verbreiterung korrigieren zu können, erwies sich als falsch.

WER HAT ALSO SCHON MAL DIESES PHÄNOMEN bei NVIDIA GEHABT UND KANN MIR KONKRET SAGEN, WIE MAN DIE 1920 PIXEL AUF DIE WIRKLICH SICHTBARE BREITE DES MONITORS BEKOMMT.

Für konkrete Hilfsmaßnahmen bin ich - wie immer - sehr dankbar, denn ich bin sehr lernwillig.

PS
Für Wolfsblut + buzz243t:
Das 60 Hz die Standard-Einstellung für LCD-Monitore ist, habe ich aus den Recherchen gelernt und berücksichtigt.

Für buzz243
Die Möglichkeit, dass das DVI-Kabel eine Macke hat, hatte ich - wie in meinem ersten Text beschrieben - dadurch ausgeschlossen, dass ich den erfolgreichen Anschlußversuch an einen Billig-PC mit entsprechender Grafikkarte natürlich mit dem selben Anschluß(Original)Kabel gemacht habe. (Wie hieß es doch so schön in der Schule: Wer innerhalb einer Versuchsreihe ZWEI Parameter gleichzeitig ändert wird nie erfahren, welcher der beiden Parameter die Ursache für das neue Ergebnis gewesen ist)



AUSDX

Autor Keine 1920 x 1080 Auflösung anwählbar (FX5600)
buzz243
Meister

1816 Beiträge
Erstellt am: 17.01.2010 um 23:13 Uhr
versuchs mal testweise mit ner refresh rate von 59 ...
(leider habe ich einen neueren treiber, der vom aufbau/einstellungen nicht mit deinem uebereinstimmt und ich somit nicht kurz mal schauen kann.)

Video games dont cause violence! LAG DOES!!!

Neues Thema      Thema geschlossen
Gehe zu Seite: 1 2 3 Weiter >>



© 2012 treiber.de