Alle Foren
Gerätegruppen-Foren
Drucker & Plotter
Epson TM-T88IV mit USB betreiben
Neues Thema      Zum Thema antworten
Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
riba58
Gast
4 Beiträge
Erstellt am: 11.07.2008 um 20:38 Uhr Antwort mit Zitat
Wer kann mir helfen? Der USB Anschluss erkennt keinen LPT Port. Was muss ich machen? Kann mir jemand helfen?

Gruss Stephan

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 11.07.2008 um 21:31 Uhr Antwort mit Zitat
riba58 schrieb:
Der USB Anschluss erkennt keinen LPT Port.

Ich versteh den Satz nicht...
Was meinst du? Welcher USB Anschluß? Willst du USB an LPT anschließen?

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
riba58
Gast
4 Beiträge
Erstellt am: 11.07.2008 um 21:43 Uhr Antwort mit Zitat
Ja genau.... Ich habe keinen parallel Anschluss, nur USB... Nach der Beschreibung sollte es eigentlich funktionieren...

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 11.07.2008 um 21:57 Uhr Antwort mit Zitat
Dein Drucker hat also nur einen parallelen Ausgang bzw ein Kabel?
Und dein Rechner hat keine parallele Schnittstelle?

Normalerweise sollte der Drucker auch einen USB Ausgang/Anschluss haben, oder hast du das Kabel nicht dafür?

http://shop.strato.de/epages/15512816.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/1551 2816/Products/dk/SubProducts/dk234&ViewAction=ViewProductDetailImag e

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
riba58
Gast
4 Beiträge
Erstellt am: 11.07.2008 um 22:35 Uhr Antwort mit Zitat
nur einen parallelen Ausgang bzw ein Kabel und der Rechner hat nur USB Schnittstelle. Habe ein Kabel gekauft von >USB auf Parallel, aber es funktioniert trotzdem nicht...

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 11.07.2008 um 22:46 Uhr Antwort mit Zitat
Sicher, dass du kein USB Kabel an den Drucker anschließen kannst?

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
riba58
Gast
4 Beiträge
Erstellt am: 11.07.2008 um 23:14 Uhr Antwort mit Zitat
Hi
An mein Laptop habe ich nur usb. Nun möchte ich mit einen USB -> LPT
Kabel einen LPT vorsimulieren.
Z.B. usb0001 zu LPT1.

Grund meine Kassensoftware erkennt nur LPT und COM Ports.
Drucker ist ein Kassendrucker Epson TM - T88IV mit LPT Anschluss

Besten Dank

Gruss
Stephan

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 12.07.2008 um 01:06 Uhr Antwort mit Zitat
Wenn ich nach diesem Gerät googel, wird auch gesagt, dass der Drucker über einen USB Anschluss verfügt!

Demnach bräuchtest du nur ein USB Kabel USB -> USB

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 12.07.2008 um 01:13 Uhr Antwort mit Zitat
Lies dir mal diesen Beitrag hier durch
http://forum.chip.de/drucker-scanner-multi-geraete/lpt1-usb-drucker-ae ndern-529566.html

Autor Epson TM-T88IV mit USB betreiben
Sarek
Lehrling

159 Beiträge
Erstellt am: 12.07.2008 um 06:54 Uhr Antwort mit Zitat
Hi,

auf die Umleitung per "net use"-Befehl wurdest du ja schon hingewiesen. Ist aber manchmal ein ziemliches Gefrickel, der Befehl zeigt sich z. B. schon zickig, wenn das Notebook gerade nicht am Netzwerk angeschlossen ist, evtl. Firewalls können auch schon den Einsatz verhindern (sofern nicht die entsprechenden Ports freigegeben werden).

Es gibt auch noch eine andere Lösung, die aber nicht an jedem PC funktioniert - warum auch immer, ich weiß es nicht. Über die Systemsteuerung - Drucker - rechte Maustaste auf den verwendeten Treiber - Anschlüsse - "Druckerpool aktivieren" und zusätzlich zum bereits angewählten Anschluß (nur mal als Beispiel meinetwegen "USB_001") noch "LPT1:" bis "LPT3:" anklicken, dann alles beenden. Im Idealfall läßt sich der Drucker jetzt über LPT1 bis 3 (je nach gewähltem Anschluß) wie ein lokaler Drucker ansprechen, z. B. mit dem COPY-Befehl "copy datei.txt lpt1:" oder "dir > lpt3:" oder auch mit dem PRINT-Befehl.

Die "sauberste" aller Lösungen wäre jedoch eine echte Parallelportkarte als PC-Card, http://www.preisroboter.de/ergebnis7503196.html - um die EUR 20,- + Versand. Kleiner Tip aus der Praxis: Falls du den tatsächlich erwerben solltest, dann schmeiß die mitgelieferte Treiber-CD gleich weg und besorg dir die aktuellsten Treiber von der Supportseite des Herstellers, erspart einem so manche Verwunderung während des Installationsvorganges.



Neues Thema      Zum Thema antworten


© 2012 treiber.de