Alle Foren
Gerätegruppen-Foren
Grafik & Video
Grafiktreiber für alle Systeme
Neues Thema      Thema geschlossen
Autor Grafiktreiber für alle Systeme
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13778 Beiträge
Erstellt am: 10.02.2007 um 20:24 Uhr

Vorwort:

Für Grafikkarten verwendet man i.d.R. den sogenannten Referenz Treiber. Das ist der Treiber, der vom Hersteller der GPU programmiert wurde (meist nVidia oder ATI). Das hat den Vorteil sowohl den aktuellsten, als auch den besten Treiber für die Grafikkarte zu benutzen.

Herstellerspezifische Treiber (z.B. für Asus, Gainward, Leadtek usw.) verwendet man nur noch in seltenen Ausnahmefällen. Es handelt sich dabei um den selben Referenz Treiber, der aber vom Hersteller der Karte oft um zusätzliche Funktionen und Erkennungsmuster (z.B. bei Komplettsystemen mit OEM Grafikkarten) modifiziert wurde. Die Hersteller aktualisieren diese Treiber teilweise nur sporadisch.

Die Omega Treiber sind dagegen optimiert und auch auf, normalerweise von ATI nicht unterstützte Karten, angepasst. Für ATI zusätzlich auch Herstellerunabhängig sowohl für Notebooks als auch Desktop Systeme geeignet. Sie entsprechen den Referenz Treibern, wurden aber zwecks Erkennung und Optimierung verschiedener GPUs modifiziert. Sie sind besonders dann empfehlenswert, wenn der Standard Treiber die Grafikkarte nicht erkennt! Für neuere GPUs ab der HD2xxx Serie eignen sie sich aber nicht mehr!

Alle Treiber sind für AGP und PCI-Express (auch PEG oder PCI-e) gleichermaßen geeignet.

Beim ATI Catalyst (Catalyst Control Center/CCC) ist zusätzlich noch das .NET Framework von Microsoft notwendig und sollte vorher installiert werden. Ab Windows 7 ist das .NET Framework bereits Bestandteil des Betriebssystems. Eine weitere Installation ist nicht nötig!

Aktuelles DirectX (Web Installer / Updater) ebenfalls unbedingt installieren!
DirectX Update


Hinweis: Die älteren Betriebssysteme Windows 9x/ME unterstützen neue Grafikkarten nicht mehr und es gibt i.d.R. auch keine passenden Treiber mehr!

Bei Aktualisierungen von Treibern ist es i.d.R. notwendig zuvor installierte Treiber sauber über Systemsteuerung -> Software zu deinstallieren! Aktuelle Treiber von ATi/nVidia bieten auch ein gezieltes Update an, wobei Einstellungen erhalten bleiben.

Bei einer Windows Neuinstallation gilt Immer: Erst den Chipsatz Treiber für´s Mainboard installieren!





Original ATI Catalyst (Rage und Radeon Serie/Teilweise auch Notebook)
ATi Herstellerseite
ngohq Alternativ Link


Alternative Radeon Omega Treiber (auch für nahezu alle Notebooks/Mobility Radeon)
ngohq Link
OmegaDrivers.net


Hinweis:
Folgende Karten der Radeon Serie laufen nur
mit dem ATI Catalyst 6.5 (bzw. Omega 3.8.252) und kleiner korrekt!
Radeon 7000, 7200, 7500, 8500, 9000, 9100, 9200, 9250
Alle neueren Treiber können dagegen zu Problemen führen!



ATi Hotfix Treiber und Problemlösungen bei ATI Grafikkarten. FAQ und Support.
(Z.B. DirectX Probleme mit AGP Karten!)
ATI AGP Hotfix





Für Grafikkarten mit nVidia Chip (Alle aktuellen GeForce Karten)
nVidia Herstellerseite
ngohq Alternativ Link


Grafikkarten mit nVidia Riva TNT/GeForce 2 Ti/Pro/GTS/Ultra (-> Hauptsächlich!)
ForceWare 71.89 -> (Windows XP/2000)
ForceWare 71.84 -> (Windows 95/98/Me)


Notebook Grafikkarten von nVidia (beta!)
nVidia Link


Inoffizielle nVidia Omega Treiber. Auch für ältere Karten & besonders für Notebooks!
ngohq Link


Notebooks mit nVidia GeForce Go (Die nebenstehende INF mit runterladen!)
LaptopVideo2Go Link


Hinweis für Treiber von LaptopVideo2Go.com:
Aktuellen Treiber für´s jeweilige Betriebssystem auswählen. Treiber in einen beliebigen Ordner extrahieren (per Doppelklick). Ebenfalls runtergeladene Modded INF (nebenstehend!) in den erstellten Ordner kopieren (nv4_Disp.inf dabei ersetzen!). Erst jetzt das Setup starten.






Für Grafikkarten mit Intel Chipsatz (Onboard)
Intel Download Center




Für Grafikkarten mit XGI Volari Chipsatz
XGI Tech




Für Grafikkarten mit SiS Chipsatz (SiS300, 305, 315 usw.)
SiS




Für Grafikkarten mit S3/VIA Chipsatz (Trio, Savage Reihe usw.)
S3 Graphics
S3 Graphics Übersicht
VIA




Für Grafikkarten mit Matrox Chip (Mystique, G2XX, G4XX, G5XX, Parhelia etc)
Matrox
Matrox (ältere GPU´s)




Für Grafikkarten mit 3dfx Chip (Voodoo)
Voodooalert Link
Falconfly Link
Voodoofiles Link




Entfernen von Treiberleichen mit Driver Cleaner (mit Vorsicht anzuwenden!)
Driver Cleaner PE

Sonstige Treiber, Biose und Firmware (Hersteller abhängig)
Station Drivers Link
Video Drivers Link





Gute Software um Grafikkarten zu Testen, zu Übertakten und Infos auszulesen. (Hauptsächlich für nVidia und ATI)


Riva Tuner - Übertaktung und Einstellung

aTuner - Übertaktung und Einstellung

ATITool - Übertaktung und Einstellung

PowerStrip - Übertaktung und Einstellung. Monitor Tool

RefreshForce - Anpassung der Bildwiederholrate an jede Auflösung. Fixt auch den 60Hz Bug!



Informationen zu neuen und auch alten Grafikkarten, Leistungübersicht, Benchmarks, Software, Treiber und aktuelle Meldungen



3dcenter.org - Infos, Tipps, Tests
erols.com - CPU/GPU/Chipsatz Infos
pc-erfahrung.de - Grafikchip Rangliste (Desktop)
3dchip.de - Grafikchip Rangliste (Desktop)
3dchip.de - Grafikchip Rangliste (Mobile)



Mehr Leistung und Qualität bei Nvidia und ATI Grafikkarten
ATI & nVidia GPU´s richtig einstellen






Allgemeine Tipps:

Bevor ein neuer Treiber installiert wird sollte der alte Treiber
unbedingt aus der Systemsteuerung -> Software deinstalliert werden!
Das gilt insbesondere auch vor dem Grafikkartenwechsel!

Ein Ausführen des Driver Cleaner im abgesicherten Modus (F8 beim Start)
ist dabei empfehlenswert. Aber unbedingt darauf achten
nur den Treiber der Grafikkarte zu entfernen!

Viele neuere Grafikkarten besitzen einen eigenen Stromanschluss.
Dieser ist für einen funktionierenden Betrieb unbedingt anzuschließen!

Vor dem Kauf einer neuen Grafikkarte sollte auf die "Verträglichkeit" zum
Mainboardchipsatz, bzw. der Unterstützung seitens des BIOS geachtet werden!
Bei älteren Board ist möglicherweise ein BIOS Update vor dem Einbau
einer neuen Grafikkarte Pflicht!

Grafikfehler resultieren oft auf ein nicht korrektes
deinstallieren des alten Treibers, bzw. auf den Einsatz einer
neuen Grafikkarte (insbesondere beim Wechsel von nVidia auf ATI und umgekehrt!),
ohne den alten Treiber zuvor restlos entfernt zu haben.

Auch Übertakten von Grafikkarte und/oder
Frontside Bus (FSB -> Mainboard) führen zu Fehlern.


Zuerst bei Fehlern zu prüfen!:

1.)
Sitz der Karte. Evtl. ausbauen, Kontakte
überprüfen und vorsichtig reinigen (trocken).
Mehrfach aus- und wieder einstecken (nicht mit Gewalt).
Zusätzlich angeschlossene Stromstecker prüfen. Evtl. einen anderen Strang benutzen.

2.)
Temperatur mit Everest Ultmate/AIDA64, oder dem beigefügten Monitor Programm Prüfen.
Aufzeichnungsfunktion von Everest/RivaTuner benutzen!
Dabei ein Spiel laufen lassen (gut 10 Minuten), beenden und Temperaturverlauf/maximal Werte prüfen.

3.)
Wärmeentwicklung evtl. auch mit der Hand überprüfen! Dreht der Lüfter?

4.)
Bei Fehlern in nur bestimmten Spielen nach Patches für jenes Spiel suchen!

5.)
Aktuelle aber auch ältere Treiber probieren!


Zuletzt bearbeitet von der echte joker am 22.02.2011 um 16:39 Uhr.

Neues Thema      Thema geschlossen


© 2012 treiber.de