Alle Foren
Allgemeine Foren
Treiber.de Wissensdatenbank
Wieviel Watt braucht mein Netzteil?
Neues Thema      Thema geschlossen
Autor Wieviel Watt braucht mein Netzteil?
Achim069
(Chief Admin)
Treiber-Gott

7923 Beiträge
Erstellt am: 28.02.2006 um 19:38 Uhr


Diese Frage taucht immer wieder auf, deshalb jetzt und hier ein kleiner Wegweiser zum selbst berechnen der benötigten Leistung mit dem Stand von Heute, also dem 28.02.2006
(überarbeitet am 26.06.2008)

Gerät: Maximallast / Durchschnittslast

Top-Dual-Core-Prozessor: 140 W / 90 Watt
Intel Core 2 Duo: 90 W / 60 W
Intel Core 2 Quad: 120 W / 70W
Midrange-Single-Core-Prozessor: 90 W / 60 W
Geforce 8800 (G80): 180 W / 110 W
Geforce 280 (G200): 240 W / 140 W (Wohlgemerkt EINE KARTE!!!)
Highend Grafikkarte: 200 W / 130 W
Midrange Grafikkarte: 100 W / 60 W
Lowrange Grafikkarte: 70 W / 35 W
Motherboard & Onboard Komponenten: 25 W / 20 W
1 GB Arbeitsspeicher: 10 W / 8 W
Festplatte: 30 W / 25 W
Optisches Laufwerk: 15 W / 5 W
Lüfter: 3 W / 3 W
Kathode: 10 W / 10 W


Individuelle Leistungsberechnung:
http://www.extreme.outervision.com/index.jsp


Die eigentlich Wattzahl eines Netzteil ist nicht unbedingt aussagekräftig. Vielmehr ist die Stromstärke der einzelnen Schienen wichtig. Die Stromschienen und deren ideale Ampereleistung sind:

12 Volt : Mindestens 30 A : Besser > 40 A
5 Volt : Mindestens 20 A
3,3 Volt : Mindestens 30 A

Da die gesammt Wattzahl bei einem Netzteil immer eine Berechnung aus allen einzelnen Leistungsschienen darstellt, ist es wichtig die Priorität zumindest auf die 12 Volt Schiene zu legen!

Die Stromstärke (Ampere (A)) jeder Schiene ist auf dem Typenschild zusätzlich angegeben.

Alle 3 Spannungen liegen meist noch zusätzlich als -5 Volt, -12 Volt und 5 Volt SB an. Letztere dient als USB Spannungsversorgung im Standby. Deren Stromstärke ist mit jeweils ca. 1-2 Ampere zu vernachlässigen!

Combined Power:
Unter Combined Power versteht man die Summierung der Leistung der 3,3 & 5 Volt Schiene. Da diese beiden Spannungen im Rechner früher oft stärker genutzt wurden, war deren Leistung entsprechend wichtiger. Heute ist die 12 Volt Schiene die "tragende Kraft". Die wichtigsten Komponenten werden über der 12 Volt Schiene versorgt, welche aber erst über Stromregler auf dem Mainboard auf eine passende Spannung reduziert werden. Die ebenfalls mit 12 Volt versorgte Grafikkarte (sowohl über den Steckplatz, als auch über ein separat anzuschließendes Kabel) regelt den Spannungsbedarf eigenständig.

Eine kleine Rechenhilfe:

Leistung (Watt) = Stromstärke (Ampere) * Spannung (Volt)

http://www.sengpielaudio.com/Rechner-ohm.htm

Tipps:
Achtet auf Markennetzteile!
Ein billiges Netzteil liefert sehr selten die Angegebene Leistung! Auch der Wirkungsgrad ist äußerst niedrig (macht sich mit der Stromrechnung bemerkbar!). Darüberhinaus sind diese Netzteile so schlecht verbaut, das bei einem Defekt gleich mehrere Komponenten des Rechner in Mitleidenschaft gezogen werden! Eine zerstörte CPU, Mainboard und/oder Grafikkarte ist deutlich teurer als ein gutes Netzteil!

Lieber etwas mehr Leistung, als zu wenig!
Sollten später noch Leistungsfresser wie eine Top CPU oder Grafikkarte hinzukommen, ist mehr Leistung vom Netzteil gefragt! Auch hier zu sparen kann evtl. teuer werden! Übrigens verbraucht ein Netzteil mit mehr angegebener Leistung nicht automatisch mehr Strom. Viele Faktoren hängen von Wirkungsgrad ab, so können Netzteile mit 80plus Zertifizierung durchaus Energie sparen.

Leistungsengpässe!
Sollte die Leistung nicht ausreichen, und die Anschaffung eines neuen Netzteiles noch nicht anstehen? Es hilft einige überflüssige Komponenten zu entfernen: Dazu gehören Laufwerke und PCI Karten, aber auch Spielereien wie Leuchtkathoden. Und auch auf viele Gehäuselüfter kann man i.d.R. verzichten!


Interessante Links:

http://www.tomshardware.com/de/Grafikkarte-Leistungsbedarf-Strombedarf-Netzteil-Auswahl,testberichte-240205-6.html

http://hardware.thgweb.de/2004/01/28/nicht_nur_leistung_zaehlt_15_pc_netzteile_im_test/

http://www.pcproblog.de/2006/02/explosive_reakt.html

http://www.au-ja.de/review-psu2005b-1.phtml

http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/hardware/modding_tuning/10_netzteile/index.html



----------
Die Anwendung der aufgezeigten Tipps und Tricks, sowie Beschreibungen erfolgt auf eigene
Gefahr.

IN KEINEM FALL IST TREIBER.DE FÜR ENTGANGENEN UMSATZ ODER GEWINN
ODER DEN VERLUST VON DATEN ODER FÜR DIREKTE, INDIREKTE, SPEZIELLE,
LOGISCH FOLGENDE, BEILÄUFIGE ODER EINSCHLIEßENDE SCHADENSERSATZANSPRÜCHE
VERANTWORTLICH.


Zuletzt bearbeitet von der echte joker am 26.03.2010 um 12:26 Uhr.

--------------------------------------------------- ---------------------------
Lernen ist nicht schädlich, ich lerne fast jeden Tag etwas neues,
bisher hat es mir noch nicht geschadet.

Übrigens: Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

My System

Neues Thema      Thema geschlossen


© 2012 treiber.de