Alle Foren
Betriebssysteme
Windows 7
Windows 7 testen mit Enterprise-Version
Antwort
Benutzer:     Passwort:  
Smileys:
Format:   Fett Kursiv Unterstrichen Durchstreichen Links ausrichten Zentriert ausrichten Rechts ausrichten Zitieren Verstecken URL einfügen... Bild einfügen... Code
Text:
Optionen: Benachrichtige mich bei Antworten auf meinen Beitrag

Die letzten beiträge im Thread:

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13777 Beiträge
Erstellt am: 04.07.2011 um 10:48 Uhr

1. Bitte auch Fragen beantworten!

2. Welches Windows hast du da jetzt genau drauf?


Maximal 2 Riegel a 2 GB passen da. Die alten müssen dann natürlich raus.

Passen tut das so was:
http://www.alternate.de/html/product/ADATA/DIMM_2_GB_DDR2-800_Kit/735200/?

Maximal DDR2-800

CPUs passen da ebenfalls einige. Siehe Tabelle:
http://de.msi.com/product/mb/P6NGM-FD.html#?div=CPUSupport

Aktuelles BIOS ist da teilweise zwingend nötig!

Lohnen tut sich da aber alles nicht! Ein aktuelles Board, vernünftiger DDR3 Speicher und eine halbwegs aktuelle CPU (AM3) wären da deutlich sinnvoller!



Zuletzt bearbeitet von der echte joker am 04.07.2011 um 11:17 Uhr.

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
Fronti
Bastler

36 Beiträge
Erstellt am: 03.07.2011 um 14:04 Uhr
Bei der RIAD-Einstellung stand schon AHIC, eben diese Einstellung führt zu besagtem Bluescreen.
Kann es an dem geringen Arbeitsspeicher liegen? Und wenn ich diesen Nachrüste, worauf sollte geachtet werden, schliesslich gibt es ja verschiedenen, aktuell PC1333, 1600, 2000. Was besagen diese Bezeichnungen und welche sind für mein system geeignet? Der Prozessor wird auch noch gemacht, da mir dieser zu langsam ist. Bis zu welchem höchsten Model kann ich den Prozessor auf dem Mainboard verwenden?

Benötige ich noch Treiber für das Mainboard in 64bit?

Mit der Ansicht, das lag wohl am fehlenden Grafiktreiber.

Vielen Dank!

Zuletzt bearbeitet von Fronti am 03.07.2011 um 14:34 Uhr.

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13777 Beiträge
Erstellt am: 02.07.2011 um 20:51 Uhr

Neben RAID und IDE müsste es da noch AHCI geben! Und genau das solltest du aktivieren!

Fronti schrieb:
...startet Windows, allerdings in einer Ansicht, welche mich an den abgesicherten Modus erinnert...

Ist das die Installation vom Rechner deines Bekannten? Das kann auch nicht vernünftig funktionieren! Da war eine ganz andere Hardware verbaut, die zu deinem Rechner logischerweise nicht passt.

Mit Glück funktioniert eine Reparatur, sauber ist das aber nicht.


Zuletzt bearbeitet von der echte joker am 02.07.2011 um 20:55 Uhr.

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
Fronti
Bastler

36 Beiträge
Erstellt am: 02.07.2011 um 20:34 Uhr
Ja, das fragte er sich. Und beim löschen haben wir ausversehen noch den falschen gelöscht Aber bei ihm ist alles wieder in Ordnung. Die Installation hat soweit funktioniert, und bei ihm startete er problemlos mit meiner Platte, ich jedoch bekomme nun einen BlueScreen. 0x0000007B (0xFFFFF880009A9928, 0xFFFFFFFFC0000034, 0x0000000000000000, 0x0000000000000000)

Nachdem ich das im Netz las
Wenigsten, und allein deshalb fällt mir schon ein Stein vom Herzen, hab ich das Problem beseitigt, das sich Windows nicht mehr startet: Instinktiv habe ich irgendeine BIOS Einstellung von "RAID" auf "IDE" (?) umgestellt und momentan funktioniert wieder alles.
und testete, startet Windows, allerdings in einer Ansicht, welche mich an den abgesicherten Modus erinnert...

Aber nun kann ich die CD wenigstens wärend des Betriebs starten und eine Reparatur versuchen.

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13777 Beiträge
Erstellt am: 01.07.2011 um 13:42 Uhr

Möglicherweise fragt sich dein Bekannter auch warum beim Starten "neuerdings" ein Bootmenü auftaucht (falls er da nicht vorher schon mal ein 2. BS installiert hat)


Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
Fronti
Bastler

36 Beiträge
Erstellt am: 01.07.2011 um 12:59 Uhr

3. Wenn man mehr als eine Festplatte im Rechner hat, kommt es genau zu solchen Fehlern, es fehlt am Ende der Bootmanager, weil dieser jetzt auf der Festplatte deines Bekannten schlummert! Windows 7 installiert seinen Bootmanager ganz gerne auf die Erste Platte im System


Das wird es sein.

Ich Danke für die kompetente und ausführliche Hilfe!

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13777 Beiträge
Erstellt am: 01.07.2011 um 12:15 Uhr

Der Rechner ist Windows 7 tauglich (Speicher und Mainboard sind da eher schnurz).

Allerdings scheints machst du da einen ganzen Haufen Fehler!

1. Lade dir eine Windows 7 ISO von einer offiziellen Seite.
Hier, oder Direktlink -> Windows 7 Professional x86 (Enterprise und 64 Bit brauchst du nicht!)

2. Diese ISO mit dem Microsoft Tool auf DVD brennen (auf USB Stick sollte genauso klappen, und ich kann mir nicht vorstellen das dein Rechner davon dann nicht bootet!).

3. Wenn man mehr als eine Festplatte im Rechner hat, kommt es genau zu solchen Fehlern, es fehlt am Ende der Bootmanager, weil dieser jetzt auf der Festplatte deines Bekannten schlummert! Windows 7 installiert seinen Bootmanager ganz gerne auf die Erste Platte im System. Ist ganz nützlich wenn man mehr als ein BS hat, der Bootmanager lässt dir dann die Wahl. Dumm allerdings wenn man die Platte auf der der Bootmanager geschrieben wird ausbaut, dann läuft nämlich nix mehr!

4. Betriebssysteme sollten nicht unter einem laufenden Betriebssystem installiert werden. Auch wenn Windows 7 eine solche Option bietet, es ist einfach "unsauber". Man nehme eine Festplatte, boote die Windows 7 DVD und installiert das BS - nachdem eine ausreichend große Partition eingerichtet und formatiert wurde - nach Anweisungen auf dieser.


//
Fronti schrieb:
Bei mir jedoch kommt die Meldung, "your operating system is not..." .

Die Meldung scheint sich auf installierte BS zu beziehen. Es ist nicht möglich ein 64 Bit BS auf ein 32 Bit BS zu installieren! Wenn schon im laufenden Betrieb (wovon ich aber abrate!), dann mit einer Bit gleichen Version!

Da du auch nur 2 GB Speicher hast, lohnt eine 64 Bit Version ohnehin nicht! Benutze eine 32 Bit Version.

Zuletzt bearbeitet von der echte joker am 01.07.2011 um 12:24 Uhr.

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
Fronti
Bastler

36 Beiträge
Erstellt am: 01.07.2011 um 10:52 Uhr
Ich komme einfach nicht weiter.

Auf allen anderen PC´s kann ich es installieren, sogar wärend des laufenden Betriebs des anderen Systems. Bei mir jedoch kommt die Meldung, "your operating system is not..." . Habe aus dem USB eine ISO erstellt und diese mit ImgBurn auf DVD gebrannt, aber sie bootet nicht. Selbst mit dem WIN7 DVD Tool bekomm ich keine bootfähige DVD hin...

Ebenfalls habe ich die Festplatte mit zu einem Bekannten genommen, das Betriebssystem installiert und Zuhaus sagt er mir nun, dass der BOOTmgr fehlt. War die Installation nicht komplett? Funktioniert eine solche Installation über einen anderen PC auf meinem dann eigentlich?

Ist mein PC überhaupt 64bit fähig? Der Prozessor laut Weltnetz ja, aber ob das Mainboard und die Arbeitsspeicher eine Rolle spielen weis ich nicht.

Vielen Dank!

Zuletzt bearbeitet von Fronti am 01.07.2011 um 11:48 Uhr.

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
der echte joker
(Administrator)
Treiber-Gottvater

13777 Beiträge
Erstellt am: 26.06.2011 um 17:17 Uhr
Welche Ordner? Hast du keine ISO?

Natürlich muss die erstellte DVD genauso bootfähig sein. Mit Kopieren klappt das natürlich nicht!

Zum Brennen kannst du dann ebenfalls das Microsoft Tool benutzen.
http://www.chip.de/downloads/Windows-7-USB_DVD-Download-Tool_38589636.html


Zuletzt bearbeitet von der echte joker am 26.06.2011 um 17:19 Uhr.

Autor Windows 7 testen mit Enterprise-Version
Fronti
Bastler

36 Beiträge
Erstellt am: 26.06.2011 um 17:10 Uhr
Ich habe es jetzt versucht die Festplatte an den Laptop und über USB, geht aber auch nicht. Ich werde jetzt einfach eine DVD erstellen, dies müsste ja dann gehen.
Kann ich die Ordner einfach so auf DVD brennen oder benötige ich ein spezielles Tool?


© 2012 treiber.de