Alle Foren
Gerätegruppen-Foren
Notebooks, Handheld & Handy
Notebook BIOS Passwort vergessen
Antwort
Benutzer:     Passwort:  
Smileys:
Format:   Fett Kursiv Unterstrichen Durchstreichen Links ausrichten Zentriert ausrichten Rechts ausrichten Zitieren Verstecken URL einfügen... Bild einfügen... Code
Text:
Optionen: Benachrichtige mich bei Antworten auf meinen Beitrag

Die letzten beiträge im Thread:

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 04.05.2010 um 20:37 Uhr
Naja bin hier erst kürzlich zugezogen und fast 300 km von meiner alten Heimat entfernt.
Hab mir hier bei google mind. 10 Nummern rausgesucht von denen 8 schon nicht mehr vergeben waren und 2 keiner ran ging.

Vielleicht mach ich mal ne kleine Sightseeing und finde dann aus Versehen einen Shop...
Bis dahin finde ich mich mit der Geschichte erstmal gezwungener Maßen ab.

// Aber der Support ist ein echter Bringer...

Zuletzt bearbeitet von Slifer am 04.05.2010 um 20:38 Uhr.

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Wolfsblut
Experte

2757 Beiträge
Erstellt am: 04.05.2010 um 19:52 Uhr
Slifer schrieb:
vielen Dank für Ihre email. Über ein BIOS-Reset ist es eventuell Möglich, das Passwort zu entfernen. Entnehmen Sie dazu die BIOS-Batterie und führen einen Hardreset durch.

- Entnehmen Sie den Akku und den Netzadapter
- Drücken und halten Sie die Einschalttaste für gute 10 Sekunden

Nun lassen Sie die BIOS-Batterie noch mindestens 30 Minuten liegen.

Danach setzen Sie die BIOS-Batterie wieder ein und versuchen es erneut.

Mit freundlichen Grüßen




Hatten wir das nicht schon ?
Können Die nicht lesen !

In Deinem Wohnort und Umgebung sollte es ein Fachhandel geben der den EEPROM auslesen kann,
wird nur was kosten.
Voraussetzung ist das der EEPROM nicht fest verlötet ist

Zuletzt bearbeitet von Wolfsblut am 04.05.2010 um 19:56 Uhr.

+++++ Vista runter - XP drauf, dann kommt der Spass erst richtig auf +++++
++ Wer vorher schaut welch Treiber XP braucht, der ist hinterher gut drauf ++
++++++++++++ Effektiver wäre Windows 7 als Windows XP ++++++++++++

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 04.05.2010 um 17:45 Uhr
Hallo lieber Support,

ich schreibe nun ein zweites mal, mit dem Problem, dass ich das U50SI1 (wohl auch bekannt als ONE_A56XX) gebraucht erworben hatte. Der Verkäufer belegte den BIOS-Zugang (per F2-Taste während des Boot Vorgangs) mit einem Passwort, an das er sich aber nicht mehr erinnern konnte.

Ich habe nun sämtliche Möglichkeiten versucht, um dieses Passwort zu resetten bzw. auszuschalten.
Auch Ihre damals mir geschickte Antwort, die BIOS-Batterie zu entfernen, um so einen Clear-CMOS herbeizuführen.
Natürlich hat das auch nicht funktioniert.
Genauso habe ich alle möglichen speziellen Programme versucht, um das Passwort auszulesen.
Ich habe die Debug-Funktion unter Windows genutzt, in der man bestimmte Scripte ausführen kann, um das BIOS zu resetten.
Auch habe ich diverse Master-Passwörter versucht, wie PHOENIX, phoenix, BIOS, CMOS usw.
All das hat jedoch nicht geholfen.

Ich tippe nun darauf, dass das Passwort in den sogenannten EEPROM geschrieben wurde, an den man so ohne weiteres nicht heran kommt.
Meine Frage an Sie ist, ob sie genügend Kenntnisse besitzen, das nachvollziehen zu können bzw. ob Sie Informationen darüber haben oder in Erfahrung bringen können, welche Möglichkeiten es noch geben könnte.

vielen Dank für Ihre email. Über ein BIOS-Reset ist es eventuell Möglich, das Passwort zu entfernen. Entnehmen Sie dazu die BIOS-Batterie und führen einen Hardreset durch.

- Entnehmen Sie den Akku und den Netzadapter
- Drücken und halten Sie die Einschalttaste für gute 10 Sekunden

Nun lassen Sie die BIOS-Batterie noch mindestens 30 Minuten liegen.

Danach setzen Sie die BIOS-Batterie wieder ein und versuchen es erneut.

Mit freundlichen Grüßen



Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 03.05.2010 um 15:09 Uhr
Hab das Prozedere nun mit der FreeDos durchgezogen, aber das Passwort muss sich gedacht haben, "Nö... ich bleib!"

Es wurde zwar ein Biosreset durchgeführt und ich hatte auch diese Interrupt-Fehlermeldung @ Easyman, aber das Passwort ist da.

Wie so ne lästige Wespe, wenn man grad mit nem Eis dran ist.

Naja ich versuch noch jemanden zu kontaktieren, der evtl. was mit dieser EEPROM-Geschichte anfangen kann.

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
freak-chris
Meister

1608 Beiträge
Erstellt am: 02.05.2010 um 20:03 Uhr
Auf der UBCD ist auch FreeDos drauf, solltest du sowieso immer rumliegen haben, die UBCD




Immer das beste hoffen (nämlich das der PC läuft), das schlechte kommt von alleine (nämlich der Absturz).

PS: Rechtschreibfehler sind kostenlos von mir zur Verfügung gestellt worden, Finder dürfen sie behalten.



Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Wolfsblut
Experte

2757 Beiträge
Erstellt am: 02.05.2010 um 14:36 Uhr
Meine Befürchtung ist das das Master - Passwort überschrieben wurde und aktiviert ist.
Das rückgängig zumachen wird das Passwort von Nöten sein oder halt ein PC - Fachhandel die auf das auslesen von Bios und EEPROM's qualifiziert sind. Kann auch möglich sein das das Notebook eingeschickt werden muß.

+++++ Vista runter - XP drauf, dann kommt der Spass erst richtig auf +++++
++ Wer vorher schaut welch Treiber XP braucht, der ist hinterher gut drauf ++
++++++++++++ Effektiver wäre Windows 7 als Windows XP ++++++++++++

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Slifer
(Administrator)
Treiber-Gott

7150 Beiträge
Erstellt am: 02.05.2010 um 10:47 Uhr
weltenbummler1th schrieb:
in dem One ist noch ne bat zum tauschen von 3v 2032 also auf damit und wechseln
Sorry, aber mit dem Satz kann ich so nichts anfangen!
Das müsstest du mal detaillierter erläutern.

Easyman schrieb:
Hast es auch mit der FreeDOS probiert? Mit Windows geht das nämlich nicht.
Leider hab ich grad nur DVD-Rohlinge hier und da lies sich die FreeDOS nicht draufziehen.
Hab ich mir natürlich auch schon überlegt, dass es unter Windows ne andere Geschichte ist, als wenn ich FreeDOS boote.
Aber ob das wirklich was bringt, wage ich zu bezweifeln, da ich von anderen gelesen habe, die z.B. mit Win98 BootDiskette oder ähnlichem dran waren auch keinen Erfolg hatten.
Werd mir mal nächste Woche normale Rohlinge besorgen.

Eine Möglichkeit sowas per USB zu booten hab ich leider auch nicht gefunden.

@ Wolfsblut, die EEPROM Geschichte geht mir eh zu sehr ans Eingemachte, entweder finde ich nen Shop oder Fachmann, der das nötige Gerät besitzt, um das auszulesen, oder alles bleibt eben, wie es ist, wenn die FreeDOS Geschichte auch nichts bringt.

Zuletzt bearbeitet von Slifer am 02.05.2010 um 10:50 Uhr.

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Easyman
(Administrator)
Treiber-Gott

6229 Beiträge
Erstellt am: 02.05.2010 um 01:53 Uhr
Slifer schrieb:
So... hab mich mal getraut und Win7 32bit draufgezogen, da ja bei der 64bit Version die Debug-Funktion nicht vorhanden ist.
Hab letztendlich alle möglichen Scripte eingetippert, auch wie oben Easymans Anleitung, aber gebracht hat es gleich Null.

Hast es auch mit der FreeDOS probiert? Mit Windows geht das nämlich nicht.

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
weltenbummler1th
Gast
1 Beiträge
Erstellt am: 02.05.2010 um 01:07 Uhr
in dem One ist noch ne bat zum tauschen von 3v 2032 also auf damit und wechseln

Autor Notebook BIOS Passwort vergessen
Wolfsblut
Experte

2757 Beiträge
Erstellt am: 02.05.2010 um 00:10 Uhr
bei EEPROMs und FLASH in der Regel mit FF.
Siehe auch beim gelöschten AVR, beim auslesen ist alles auf FF.


Den EEPROM zu löschen wird nicht einfach sein.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR

So ungefähr sollte der aussehen.

+++++ Vista runter - XP drauf, dann kommt der Spass erst richtig auf +++++
++ Wer vorher schaut welch Treiber XP braucht, der ist hinterher gut drauf ++
++++++++++++ Effektiver wäre Windows 7 als Windows XP ++++++++++++


© 2012 treiber.de